Mediation, Schlichtung, Beratung, Coaching – Martin Pfennigschmidt, Hamburg

Steinbruch auf Menorca
In der Kommunikation komplett an die Wand gefahren.

Vermeintlich unlösbare Konflikte, komplett festgefahrene Kommunikation, der gegenseitige Ton wird immer schärfer, nicht mal kleinste Problemchen lassen sich noch besprechen.

Man sucht nach Verbündeten, die die eigene Meinung stärken und operiert nicht mehr nur allein gegen den Konfliktpartner, sondern gemeinsam mit eigenen Verbündeten auch gegen die Unterstützer des Gegners. Die Auseinandersetzung droht zu eskalieren, wenn nicht schon geschehen.

Partnerschaft wird zur Konkurrenz, mehr und mehr geht es darum, eigenen Raum zu gewinnen, eigene Forderungen „durchzukämpfen“ und Angriffe der Gegenseite erfolgreich abzuschmettern. Ziele sind es jetzt zu siegen und den anderen zu schlagen, akquirierte Anwälte beginnen dann die Streitigkeiten untereinander fortzusetzen. Der Konflikt wird ausgelagert, anderen übergeben und Kommunikation gerät vollends ins Stocken. Besonders nachteilig in dieser Situation ist, dass keine Lösungen mehr gesucht werden, sondern dass es darum geht, zu gewinnen.

Abgesehen von der finanziellen Belastung beschreibt diese tagtäglich genutzte „Konfliktlösung“ einen schmerzvollen Weg voller Verletzungen und gipfelt in letzter Instanz schlimmstenfalls in einer gerichtlichen Niederlage und schafft nur einen Gewinner und einen Verlierer.

Im günstigsten Fall bewirkt dieser Weg eine Vereinbarung, die leider oft nicht von beiden Parteien akzeptiert wird und wenig Erfolg verspricht, auch längerfristig zu stabilisieren.

 

Es kann auch anders gehen. Lesen Sie weiter unter
Details Mediation …

Oder ordern Sie hier Ihr kostenloses Exemplar
„Info- E-Book Mediation“

 

 

Hinweis:
Die Verwendung Ihrer Daten für eigene werbliche Zwecke und weitere interessante Angebote ist nicht ausgeschlossen. Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie können dieser Verwendung jederzeit widersprechen und sich HIER wieder abmelden, ohne dass für den Widerspruch andere als Verbindungsskosten nach den Basistarifen entstehen.